Das Wohlsein steckt voller Schätze, zu jeder Flasche gibt es eine Geschichte und hinter jedem Wein steht eine Winzerin oder ein Winzer mit einer eigenen Philosophie. Wir sind mit unserer Vinothek die Bühne, um euch diese Geschichten zu erzählen. Im Wohlsein könnt ihr Weinerlebnisse genießen und Wein finden der zu euch oder eurem Anliegen passt.

Wein ist genuss. wein ist Kultur. 

Wein ist ein Stück heimat in der Flasche. 

Bei uns geht es nicht darum, sich mit Expertenwissen zu profilieren oder mit Fachvokabular zu jonglieren. Für uns ist Wein nichts elitäres sondern reiner Genuss. Geschmäcker sind total verschieden – nur weil einem selbst ein Wein mal nicht schmeckt beutetet es nicht, dass dieser Wein schlecht ist, oder man keinen Geschmack hat, sondern ihr passt einfach nicht zusammen und das ist auch völlig in Ordnung. Wir holen jeden dort ab, wo er oder sie gerade steht. Egal ob ihr mit Null Ahnung oder gefährlichem Halbwissen kommt oder ihr euch schon reichlich Erfahrung angetrunken habt. Im Wohlsein kann man sich austauschen, philosophieren und Neues ausprobieren. Jeder Wein ist anders, besonders und hat seinen eigenen Charakter. Und die Geschichte jeder Flasche beginnt im Weinberg mit der Pflanze. 

SO SCHMECKT FRANKEN! 

Mit Wohlsein Weine möchten wir gezielt die Vielfalt in Franken präsentieren! Dazu gehören kleine versteckte Weingüter, genauso wie große Namen und Weinmacher, die völlig Off-road ihren eigenen Weg gehen. Der Weinbau hat in Franken eine lange Tradition und hier mischt sich großer Erfahrungsreichtum mit Kreativität und Experimentierfreude. Alle Weine bei uns sind aus dem Weinbaugebiet FRANKEN. Sie spiegeln ihre Herkunft, das Jahr und ihr Terroir.  

 

Wir schätzen den Reichtum unserer Heimat hier in Franken. Unsere Lieferanten arbeiten größtenteils ökologisch, eng mit der Natur im Einklang, um beste Ergebnisse zu erzielen. Gesunder Boden und gesunde Pflanzen zeichnen gute Weine aus und sorgen für Nachhaltigkeit. Im Wohlsein liegt uns die Verbundenheit zur Natur sehr am Herzen. Wir verwenden im Wohlsein kein Plastik, weder Tüten noch ToGo Becher sind bei uns zu finden. Durch den Bezug von rein regionalen Produkten haben alle unsere Lieferanten kurze Lieferwege und es werden CO2-Emissionen eingespart. Nicht nur bei unseren Lieferanten, sondern auch beim Kundenverkauf achten wir darauf. Für Kunden die in Standortnähe ansässig sind bieten wir bei Bestellungen, z.B. im Online Shop, auch die Möglichkeit an Vor Ort abzuholen. Viele unserer Kunden besuchen uns mit dem Fahrrad, was uns sehr freut.

VERANTWORTUNG ÜBERNEHMEN –  NO WASTE POLICY 

Nicht nur beim Wein achten wir auf Regionalität. Auch die Lebensmittel, die wir für unsere Speisen beziehen, kommen aus der Region. Dadurch fallen hier ebenfalls längere Transporte weg und unsere Speisen haben gleichzeitig eine andere Qualität. Die Lebensmittel können zum optimalen Reifezeitpunkt geerntet werden, die Produkte sind somit gesünder und man stärkt dadurch auch die Region, wenn man lokal einkauft. 

Da unsere Veranstaltungen im Vorfeld gebucht werden können wir genauso viel einkaufen, wie wir benötigen und haben keine Verschwendung von Ressourcen. In der Wohlsein Küche herrscht eine absolute NO WASTE POLICY und darauf sind wir stolz. Alle unsere Speisen bieten wir auf Wunsch auch vegan und vegetarisch an. 

 

WOHLSEIN – ein Lebensgefühl

 Es ist eine alte Sitte, sich in geselliger Runde beim gemeinsamen Trinken oder beim Anstoßen der Gläser gegenseitig Wohlbefinden zu wünschen. WOHLSEIN ist dieser Weinmoment. Ein Glas Wein in entspannter Atmosphäre und lockerer Runde, bei dem sich jeder für den Anderen eben jenes Gefühl wünscht. Der Fokus liegt auf dem Gefühl, das dabei entsteht. Ein wohliges warmes Behagen und heitere Gelassenheit. 

Ein schönes Beispiel, in dem das anklingt, finden wir 1728 in einem Knigge über den guten Gastgeber, der beim Zutrinken auf allzu große Gläser verzichtet: “Weil vernünfftige Leute hierbey mehr auf die Figur, auf das Ceremoniel, und den damit verknüpfften guten Wunsch vor des andern Wohlseyn, als auf das volle Maaß des Glases sehen, so kan er seine Devotion und Hochachtungen bey einer kleinen Dosi so wohl erweisen, als bey einem vollen gerüttelten und überflüßigem Maaß”