FEY Secco – Weingut Huller


Informationen:

Sorte: Müller-Thurgau, Blauer Silvaner; Perlwein mit zugesetzter Kohlensäure

Jahrgang: 2020

Weingut: Weingut Huller

Geschmack: halbtrocken

Im Detail: Alk. 12,0%vol, RZ 14,8 g/l, S. 6,1 g/l

Flasche: 0,75l Burgunderflasche

Enthält Sulfite

6,00 

18 vorrätig

Die Weine von Michael Huller kommen von den fränkischen Lagen Homburger Kallmuth und Homburger Edelfrau. Für ihn gibt es zwei entscheidende Faktoren beim Ausbau: Die Zeit und die Sorgfalt. Die Weine dürfen so lange reifen, wie sie es nötig haben und werden von der Ernte bis zur Verarbeitung sorgfältigst und mit so wenig Maschineneinsatz wie möglich hergestellt. 

Für Michael Huller ist mit dem Weinbau mehr ein Gefühl als eine Philosophie verbunden. Die Weine schmecken nach der Lage, in der sie angebaut wurden und haben die Sonnenstunden des Jahres in sich gespeichert.

 

Informationen zur Rebsorte: 

Müller-Thurgau ist mit eine der meist angebauten Rebsorten in Deutschland und auf fast jeder Lage zu finden. Verständlich, denn die Reben eignen sich für beinahe jeden Standort und gelten als sehr ertragssicher. Die milde Säure ist ein weiterer Pluspunkt für die beliebte Traube. 

Vom Blauen Silvaner werden in Franken gerade mal 20 Hektar angebaut – kein Wunder, bis vor knapp 60 Jahren galt die Rebsorte als ausgestorben. Als Wein bringt der Blaue Silvaner ein Bukett aus reifen gelben Früchten und leichtem Kräuteraroma zum Vorschein.

 

Zum Wein: 

Im FEY Secco vereinen sich Müller-Thurgau und Blauer Silvaner zu einem spritzig-fruchtigen Secco, der sich ganz hervorragend als leichter Aperitif macht. Durch den halbtrockenen Ausbau zeigt sich eine feine Süße, die von belebender Säure umspielt wird. 

Den Namen verdankt der Secco dem Namen des Hofes, der zum Weingut gehört. Michael Huller hat das Anwesen in Homburg den “Fey-Hof” getauft.