Was zeichnet den Wein aus der Region Franken aus?

Im Mittelalter war Franken das größte Weinbaugebiet im Heiligen Römischen Reich nördlich der Alpen. Heute gehört es zu den mittelgroßen Weinbaugebieten in Deutschland. 
Unter den deutschen Weinbaugebieten hat Franken in mehrfacher Hinsicht eine Ausnahmestellung. Die weiße Leitsorte Silvaner, die meist recht trockene Ausbauweise der Weine (man sagt auch fränkisch trocken) und typisches Kennzeichen des Frankenweins, der Bocksbeutel als Flaschenform. Auch wird die rote Rebsorte Domina am häufigsten in Franken  angebaut. 

Welcher Fluss fließt durch das Weinanbaugebiet Franken?

Das Weinanbaugebiet Franken erstreckt sich über 6000 Hektar Rebflächen von Bamberg bis Aschaffenburg auf Lagen entlang des Mains, sowie an den Hängen des Steigerwalds. 

Welchen Boden gibt es im Weingebiet Franken?

Die Gesteine im fränkischen Weinland sind: Buntsandstein, Muschelkalk und Keuper. Durch diese Bodenbeschaffenheit entstehen sehr mineralstoffhaltige Weine mit würzigem Geschmack. 

Was ist eine Virtuelle Weinprobe?

Bei einer Virtuellen Weinprobe werden Weine von Teilnehmern gemeinsam live verkostet. Die Verkostung wird von einem Sommelier oder einer Sommelière moderiert, die die Teilnehmer durch die ausgewählten Weine führt. Die Weinauswahl wird im Vorfeld zusammengestellt und kann als Paket zur Veranstaltung erworben werden. Die Weinprobe wird über einen Live-Stream online übertragen und ist interaktiv gestaltet, damit alle Teilnehmer sich gegenseitig sehen und fragen stellen können.