Virtuelle Weinprobe: Öko? – Logisch! I 11.06.2021


Virtuelle Weinprobe – Gemeinsam nicht mehr einsam

An diesem Abend dreht sich alles um das Thema Ökologie im Weinberg! Es erwarten euch Begriffe wie PetNat, biologisch-dynamischer Weinbau und naturreine Weine von Winzern aus der Region.

Wir erklären Unterschiede zum konventionellen Weinbau. Dazu gehören natürlich auch die unterschiedlichen Bio-Zertifikate, darunter Naturland, Demeter und Co. Wir erklären auch, warum manche Weingüter ohne Zertifikat biologisch bewirtschaften.
Denn:  bei der Herstellung von Natur- und Biowein spielt die Bewirtschaftung der Weinberge die zentrale Rolle, da möglichst ohne Zusätze und oenologisch konventionelle Verfahren produziert wird.

Eine spannende Verkostung mit viel „Infotainment“ zu diesem Thema und natürlich der geeigneten Arbeit am Beispiel!

Weitere Veranstaltungen finden: Zu den Terminen. 

Bestellt hier das Weinproben-Paket (6 Flaschen) und seid am Freitag, den 11.06. ab 18.00 Uhr mit dabei. Wir übertragen die Weinprobe live zu euch nach Hause und sehen uns alle in der Videokonferenz. Jeder darf seine Eindrücke miteinander austauschen oder einfach nur aufs Wohl anstoßen.

Wie läuft’s ab?

Bestellt dieses Paket bis Dienstag 08.06.2021 (9:00 Uhr). Wir schicken Euch das Paket Bis Freitag nach Hause*. Dann schicken wir Euch per Email den Zugang zur Videokonferenz und einen Guide für eure Eindrücke und Verkostungsnotizen. (Bitte die Emailadresse bei der Bestellung mit angeben.) Auch wenn ihr nicht online dabei sein könnt, dürft ihr die Weine natürlich in Euren eigenen virtuellen Gruppen zu anderen Zeiten genießen.
ABHOLUNG IN DER VINOTHEK IST EBENFALLS MÖGLICH – Bitte bei der Bestellung mit angeben in welcher Stadt du abholen möchtest

AKTUELLE ÖFFNUNGSZEITEN:
Freitag –  Samstag // 10:00 – 18:00 UHR

Würzburg – Sanderstraße 29, 97070
Erlangen  – Obere Karlstraße 12, 91054

Friendly Reminder:

Bitte achtet darauf zuhause nicht in großen Gruppen zusammenzusitzen. Idealerweise wird pro Haushalt ein Paket bestellt. Ihr müsst die Flaschen zum einen nicht alle öffnen und zum anderen könnt ihr die Reste auch entspannt in den folgenden Tagen genießen.

69,00 

10 vorrätig

Das Paket für die Virtuelle Weinprobe ÖKO? – LOGISCH!

Ein Abend voller Genuss in entspannter Runde bei dir Zuhause!

1. Pet Nat Urbursche – Demeter Weingut Deppisch

Beim Pet Nat Urbursche ist der Name Programm. Burschikos, wild, ungezügelt und auch etwas frech. Ein Pet Nat ist – verkürzt gesagt – nix anderes als noch gärender Most in die Flasche gefüllt. Dieser gärt in der Flasche noch nach. In diesem Fall wurde das mit einem 2016er Riesling gemacht. Dieser wurde im Edelstahltank spontan vergoren, hatte noch 20g Restzucker und durfte mit diesem Zuckergehalt auf der Flasche auf ein Minimum runtergären. Die Hefe bleibt dabei natürlich in der Flasche, was einen Pet Nat neben Frische auch deutliche Noten von Hefe verleiht. Wir finden, dass der Riesling im Pet Nat eine wunderbare Figur macht. Die lebendige und rassige Säure – inklusive der Hefe – machen sie zu einem sehr frischen moussierenden Weingetränk. Die Nase ist deutlich undurchdringend. Man sucht und findet Apfel sowie Zitrusfrüchte. Am Gaumen spielt natürlich die rassige ungezügelte Säure eine vorrangige Rolle.

Pet Nat Urbursche im Shop findest du hier. 

2. Langenberg Silvaner – Weingut May

Ein Hochkaräter für Silvanerfans. Das Geschmackprofil des classy Lagensilvaners ist hier anders aber eben auch sehr gut interpretiert. VDP.ERSTE LAGE® kennzeichnet erstklassige Lagen mit eigenständigem Charakter, in denen optimale Wachstumsbedingungen herrschen. Langenberg das ist eben eine solche Lage- das ist Muschelkalk.

Genauer: die Reben wachsen auf dem Wellenkalk, einer besonderen Gesteinsformation des unteren Muschelkalks. Hier sind die Reben bis zu 50 Jahre alt. Natürlich verknöchert und tief in den Boden wurzelnd. Mit diesem Jahrgang im Ertrag frostbedingt gering aber außerordentlich gesund und vollmundig gelesen.

Langenberg Silvaner als Einzelprodukt gibt’s hier. 

3. Fledermaus weiß – 2Naturkinder

Melanie Drese und Michael Völker aus Kitzingen produzieren ausschließlich Naturwein. Mit der Natur, nicht gegen sie arbeiten ist ihr Motto – sowohl im Weinberg als auch im Keller. Dazu gehört nicht nur die besondere Pflege der Böden und Einhaltung strenger Regeln im Keller (kein Hefezusatz, kein Trockeneis, keine Filtration, kein Schwefel) sondern auch ein einzigartiges Mindset.

Die Weinmacher verstehen ihre Rolle als die des Teilnehmers im Einklang mit allen ablaufenden Prozessen des Ökosystems. Alles lebt, atmet, entsteht auf seine Weise und darf auch sein.

Fledermaus weiß einzeln shoppen? Hier entlang.

4. Rosé – Weingut Laura Seufert

Laura Seuferts Rosé aus der Linie Klassik wird ausschließlich aus Domina Trauben vom Iphöfer Kronsberg gewonnen. Die Weinberge werden biologisch bewirtschaftet und zum perfekten Lesezeitpunkt im Spätsommer in der sogenannten Vorlese früh von Hand gelesen. Der Most wird durch schonende Pressung gewonnen und anschließend in mehrjährigen Barrique-Fässern spontan vergoren. Der Rosé kriegt 9-12 Monate Zeit um sich zu entwickeln. Das kann sich sehen lassen: erstaunlich fruchtig, mit einer für die Region typischen Mineralität und mit einer lebendigen Frische kommt er ins Glas. Dabei erstaunlich elegant mit deutlich beeriger Nase, viel Frucht und angedeuteten Nuancen von Kräutern und Würze im Geschmack. Ein deutlich eleganterer Easy-Drinking-Rosé-Typ.

Rosé von Laura Seufert gibt’s hier im Shop.

5. Herbstblut Domina – Franzi Schömig

Die Herbstblut Domina erscheint im Glas ganz sortentypisch tiefdunkel. Man merkt ganz deutlich, dass hier auf die Filtration verzichtet wurde. Am Gaumen zeigt er sich sehr trocken und daneben sehr kraftvoll und auch gerbstoffbetont. Mit ein wenig Luft wird er auf den zweiten Blick deutlich weicher.

Die Reifung im Barrique-Fass geht ganz deutlich hervor. Der Säurehaushalt ist – für einen Domina-Wein – außerordentlich moderat und sehr geschmeidig im Wein eingebunden.

Wer den Wein „schokoladig“ mag, wird hier auf seine Kosten kommen. In der Nase zeigt Aromen von roter Johannisbeere, Kirsche und Schokolade.

Domina von Franzi findest du hier. 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Virtuelle Weinprobe: Öko? – Logisch! I 11.06.2021“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.