Riesling Exklusiv – Weinwerkstatt Hess


Informationen:

Sorte: Riesling

Weingut: Weinwerkstatt Hess aus Rödelsee

Jahrgang: 2018

Geschmack: trocken

Im Detail: 13,0%vol – RZ: 2,5 g/l – S: 6,7 g/l

Flasche: 0,75L

Enthält Sulfite

 

8,00 

12 vorrätig

 

Weinwerkstatt Hess aus Rödelsee ist bereits seit Generationen ein Familienbetrieb. Nach dem Leitspruch “Natur begreifen und nicht bekämpfen” bewirtschaften Stefan und Corinna Hess ihre Weinberge ohne Unkrautvernichtungsmittel und Insektizide. Seit 2012 ist der Betrieb außerdem Bioland-zertifiziert – die Natur im Gleichgewicht zu halten, spielt für den Betrieb eine große Rolle.

Das mit 3,2 bis 3,3 Hektar Rebfläche sehr kleine Weingut liegt in Rödelsee und arbeitet in tollen Lagen wie dem Schwanberg oder dem Rödelseer Küchenmeister nach Bioland-Kriterien. Philosophie des Weinguts: die Weine von der Weinwerkstatt Heß sollen vor allen Dingen das Heimatgefühl und ihre Herkunft widerspiegeln. Die Weine bekommen ausreichend Zeit. Es wird immer FÜR den Wein und GEGEN ein schnelles Füllen entschieden. Wenn der Wein also noch nicht so weit ist, kommt er auch noch nicht auf die Flasche. Außerdem gibt die Natur den Ton vor und die Winzer ordnen sich klar der Natur unter.

Die drei Weinlinien der Winzererkstatt sind nach den drei Dingen benannt, die guten Wein ausmachen. “Mundwerk” für den Geschmack, das “Handwerk” steht für die Hände und das “Urwerk” für die Zeit.

Zur Rebsorte:

Riesling wächst besonders gut in Steilhängen, da er dort auch im Herbst noch die nötige Sonne und Wärme abbekommt. Gut 20% der Rebanbaufläche in Deutschland sind mit Riesling bestückt.

Im Glas ist beim Riesling vor allem die lebendige Säure prägnant, gleichzeitig setzen sich auch Aromen nach Apfel, Pfirsich oder Aprikose durch.

Zum Wein:

Über den Riesling Exklusiv kann man gleich zu Beginn sagen, dass es noch das alte vom Weingut gestaltete Etikett besitzt, da der Wein einem älteren Jahrgang angehört. Erst im folgenden jahrgang hat man auf einen ganz anderen Etiketten-Stil gesetzt.

Aus einer der ältesten Lagen Frankens, der Rödelseer Schwanleite, kommen die Trauben für diesen Riesling. Der Boden dort besteht vorwiegend aus leicht erwärmbarem Schiefer in Kombination mit verwittertem Schilfsandstein. Ausgerichtet ist die Lage südwestlich und profitiert so von den aufsteigenden Maintal-Winden sowie gleichmäßigen Niederschlägen.

Den Riesling “exklusiv” darf man sich nicht als sortentypischen Weißwein vorstellen mit dem klassischen Riesling-Säure-Biss. Eher gediegen kommt er ins Glas, mit Aromen von heimischem Steinobst und etwas geschliffener Limette neben feinen Kräutern.