Bacchus – Und Abendruhe legt sich übers Land – Weingut Loos


Informationen:

Sorte: Bacchus

Weingut: Florian Loos aus Dingolshausen

Jahrgang: 2020 – BIO

Boden: Gipskeuper

Geschmack: Trocken

Im Detail: 12,0% vol. – Rz: 7,4 g/l – S: 6,1 g/l

Flasche: 0,75L

Enthält Sulfite

 

9,00 

4 vorrätig

 

Das Weingut Loos ist ein moderner Familienbetrieb ansässig im schönen Dingolshausen nahe dem Steigerwald. Hier werden Weine nach Naturland-Prinzipien erzeugt. Ein ganz besonderes Alleinstellungsmerkmal ist das besondere Design der Flaschen. Diese lassen jedes Etikettenkäufer-Herz höher schlagen. Aber gerade das Zusammenspiel von einer schönen Flasche und einem genialen Inhalt ist es, was das Erfolgsrezept des Weinguts ausmacht.

Die unterschiedlichen vom Weingut konzipierten Weinlinien sind nachvollziehbar, persönlich und zeigen einem noch vor dem Öffnen der Flasche wohin die Reise geht. So sind die Weine der Linie Hier und Jetzt unkompliziert, geradezu süffig ausgelegt und machen ganz viel Spaß. Die Weinlinie Zeitlos in Franken ist diejenige, die Tradition und Moderne in der Flasche vereint. Jeder Wein beginnt daher mit dem Bindewort „und“.  Die hochklassige Weinlinie Unendlich Persönlich zeigt das Können mit dem Einsatz vom Holzfass, das Handwerk und die große Leidenschaft von großen Weinen.

 

Zur Rebsorte:

Bacchus-Weine können extraktreich, fruchtig und bukettbetont sein. Der Bacchus gedeiht sehr gut in kühlem Klima, was ihn für das Anbaugebiet in Deutschland sehr geeignet macht. Der Name ist eine Anspielung auf den griechischen Gott des Weines. Bacchus reift sehr früh und sammelt ein ordentliches Maß an Zucker. Trocken ausgebaut entstehen hier zupackende und lebendige Weine. Die Trauben von diesem Exemplar stammen vom Dingolshäuser Köhler.

Zum Wein:

Loos’ Bacchus ist eine vollmundige Ode an den Gaumen. Die intensive Aromenpalette reicht von Apfel und Maracuja bis hin zu Litschi und Aprikose. Kaltvergoren mit langer Maischestandzeit wurde hier eine wunderbare trockene Fruchtbombe kreiert mit einer wahren Geschmacksvielfalt.